Haus am Schuttberg
  Kontakt | Impressum     

PROGRAMM FAMILIENZENTRUM

 (alle Angebote sind kostenlos)

hier geht's zur Newsletteranmeldung dann kommt das aktuelle Programm direkt per E-Mail!


FAMILIENBOX

Wochentag
 Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Angebot
PEKiP®
10:00- 11:30
und ab Jan.2020
11:45 - 13:00
Familiencafé
10:00 bis 12:00
Familiencafé
10:00 bis 13:00
vormittags
geschlossen
Familienbrunch mit Stillcafé
10:00 - 13h
Details
feste Gruppe
offenes Angebot offenes Angebot
offenes Angebot
offenes Angebot, Spenden für den Brunch wilkommen
Angebot
nachmittags
geschlossen
Familiencafé
15:00 - 17:30
Familiencafé
15:00 bis 17:30 (kreativ-Ecke)
Familiencafé
15:00 bis 17:30
IZ-Art, Kinder-Künstler-Atelier
16:00 bis 18:00
Details

offenes Angebot

offenes Angebot
offenes Angebot
für Kinder ab 6 Jahre
offenes Angebot


SPIELEBOX
(geöffnet bei schönem Wetter)

Wochentag
 Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Angebot

Spieletreff
Spieletreff
Spieletreff

Vomittag

-
-
-

Nachmittag

15:00 bis 18:00
15:00 bis 18:0015:00 bis 18:00
Details

offenes Angebot
offenes Angebot
offenes Angebot


An einem Donnerstag im Monat machen wir zusammen Lagerfeuer!

Lagerfeuer
Das nächste Lagerfeuer findet am Donnerstag, den 30.01.2020 ab 15:00 an der Spielebox statt.

Die Ankündigung erfolgt jeweils auf der Website und über nebenan.de

Ankündigungen und Termine

Neuer PEKIP© Kurs ab Januar 2020

In unserem kostenfreien PEKiP®-Kurs wird die Beziehung zwischen Eltern und Kind im ersten Lebensjahr durch gezielte Spielangebote angeregt.

Für alle Kinder, die im November 2019 geboren sind, beginnt ein neuer Kurs am 20.01.2020

Montags, um 10:00 bis 11:30 Uhr

Es gibt zwei Einheiten an einem Wochenende für den Elternteil, der nicht zur Gruppe am

Montag kommen kann. Der Kurs findet bis Ende Oktober 2020 statt.

Teilnahme nur mit Anmeldung bis zum 16.12. bei Kursleiterin Heike Bloom  089/3007888 oder info@hausamschuttberg.de


**kostenloses Familiencamp im Bayerischen Wald**

Familiencamp „gemeinsame Zeit – gemeinsam Stark“

Der Verein „Keine Macht den Drogen“ e.V. startet ein Pilotprojekt in Form eines Familiencamps. Es können ca. 6 Familien mit Kindern im Alter zwischen 6 und 14 Jahren teilnehmen.
Das Projekt ist für Familien gedacht, die im Alltag wenig gemeinsame Zeit verbringen können. Das Ziel des Camps ist die Familien für die Themen Ernährung, (Medien)- Konsum, Bewegung, sinnvolle Freizeitgestaltung und Familienkommunikation zu sensibilisieren. Zugleich wird das Eltern-Verständnis für die Lebenslage von Kindern und Jugendlichen geweckt.

Das Familiencamp findet auf einem Akitv-Campingplatz in Regen im Bayerischen Wald statt.
Jede Familie schläft in einem gemeinsamen großen Zelt (6 bis 8 Personen) mit Holzboden und Schlafempore.
Es findet vom 15. bis 17. Mai 2020 statt.
Kosten entstehen keine, allerdings wird eine Kaution in Höhe von 50 Euro eingesammelt, die nach dem Camp wieder ausgezahlt wird.

Nähere Infos zu dem Familiencamp können Sie im Familienzentrum bekommen oder auch direkt bei „Keine Macht den Drogen e.V“ (Kontakt siehe unten)
Anmeldungen sind bis zum 29.Februar möglich.

Ansprechpartner
KEINE MACHT DEN DROGEN
Sandra Högel, sandra.hoegel@kmdd.de
089 85639962
Agnesstraße 34, 80798 München

www.kmdd.de



Neuigkeiten:

FOODSHARING Fairteilerpunkt im Familienzentrum (Helfer*innen gesucht)

Eine Nachbarin aus der Parkstadt Schwabing möchte gerne einen FairTeilerPunkt für gerettete Lebensmittel einrichten. Wir als Familienzentrum unterstützen dabei gerne. Es werden noch Helfer*innen zur Betreuung des Fairteilerpunktes gesucht. Alle weiteren Infos hier:

Liebe Familien, Nachbarinnen und Nachbarn,
wir möchten Sie gerne mit dem Projekt Foodsharing bekannt machen und einen Foodsharing- Verteilort in der Parkstadt organisieren. Foodsharing wurde aus der Idee geboren noch essbare aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel vor der Mülltonne zu bewahren. Denn auch wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) überschritten oder die Verpackung beschädigt ist, sind Lebensmittel üblicherweise noch genießbar. Auch Überproduktionen oder private Überreste müssen so nicht im Müll landen. Über Foodsharing werden diese Lebensmittel ohne Gegenleistung weiterverschenkt. 
Um einen sogenannten Foodsharing FairTeiler bei uns zu organisieren brauchen wir 3-4 engagierte Personen, die bereit sind ein Mal in der Woche zur bestimmten Zeiten ca. 1- 1,5 Stunden den FairTeiler abwechselnd zu betreuen. Das Essen wird von privaten Haushalten aber auch von verifizierten Foodsharing-Abholern und Abholerinnen an den Standort (gegenüber der Familienbox, Familienzentrum Parkstadt Schwabing) gebracht.
Die Infrastruktur der Familienbox- (Biertische, Möglichkeit zur kurzfristigen Einlagerung etc. kann mitbenutzt werden). Die Ausgabe sollte aber draußen erfolgen, da Donnerstags auch das offene Famillencafé stattfindet und viele kleine Kinder in der Box sind.
Die Aufgabe der Betreuer ist die Essensverteilung zu „moderieren“ und darauf zu achten, dass der Standort sauber bleibt. 
Als Termin zur Fairteilen ist Donnerstags um 17:30 angedacht, da üblicherweise an dem Tag eine grosse Lieferung von Lebensmitteln zu erwarten ist. Falls der FairTeiler gut funktioniert, kann man überlegen solche Aktionen zwei mal in der Woche zu machen. 

Lasst uns zusammen diese grossartige Möglichkeit nutzen und eine lebendige Nachbarschaft gestalten und Essen zu retten!

Wenn sich eine Gruppe aus 3-4 Betreuern und Betreuerinnen bildet können wir starten!
Meldet Euch gerne per email an:
olga.becker.design@gmail.com

KINDER- UND JUGENDFORUM:
Am Freitag, den 24.05. fand Nachmittags im Gasteig das 69. Kinder und Jugendforum statt. Vier Kinder aus der Parkstadt Schwabing haben ein Anliegen vorgetragen woraus folgender Antrag formuliert wurde:
"Wir wollen so schnell wie möglich eine jugendgerechte Umgestaltung der Grünfläche hinter dem IBIS-Hotel in der Parkstadt Schwabing mt Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel Basketball-, Fussballplatz und Tischtennisplatten.
ERSTE SCHRITTE DER UMSETZUNG: Vor Ort Begehung zusammen mit Frau Petri und Frau Reich
Die Patinnen nehmen nach den Pfingsferien Kontakt mit den Jugendlichen auf.

Am 17.07. fand mit Vertreterinnen der Stadt München aus Politik und Verwaltung und den vier Kindern, die beim Kinder und Jugendforum einen Antrag auf mehr Spielflächen hinter dem Ibis Hotel gestellt haben, eine Begehung des Parks hinter dem IBIS Hotel statt. Es wurden viele konstruktive Vorschläge gemacht, wie der Park für Kinder und Jugendliche und auch Erwachsene attraktiver werden könnte.
Da die Bevölkerung der Parkstadt durch zusätzliche Wohnungen immer weiter wächst, sind die vorhandenen Spiel- und Erholungsflächen sehr stark genutzt. Die freien Flächen in dem Park bieten sich an, um auch dort Sport und Spielplätze sowie kommunikative Sitzgelegenheiten zu platzieren. Nach den Sommerferien wird eine erste Antwort aus der Verwaltung erwartet.



Das ist ein großer Erfolg für die Kinder und wir hoffen, daß es eine baldige Umsetzung dieser Forderung geben wird. Wir werden hier regelmäßig über den Stand der Dinge informieren.


Kooperationen
Kunstprojekt "Svapinga"
von Martin Blumöhr
Von November 18 bis Juni 2019 wir ein 260mq großes Wandbild an der Tramhaltestelle Domagkstrasse geschaffen.Es entsteht im Auftrag der LH München, dem BA12 (Schwabing Freimann) und dem Kultur-und Baureferat. Bei schönem Wetter kann man zusehen, wie das Kustwerk entsteht. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich. Weitere Informationen uner
www.kunstprojekt-svapinga.de

PA/ SPIELkultur e.V. (iz art Jugendkunstschule)
Jeden Freitag könnt Ihr beim Offenen Atelier von „iz art“ in der Familienbox von 16.00 - 18.00 Uhr kreativ werden. Wir bieten: Upcycling, Schmuck herstellen, Masken oder Kostüme kreieren, mit Naturmaterialien wie Ton, Steinen oder Holz arbeiten oder verrückte Bilder malen und vieles mehr. Fühl dich frei - komm mal vorbei! Ganz unkompliziert ohne Anmeldung oder Kosten. Wir freuen uns auf Euch ! Euer iz art Team
mehr Informationen zu PA/Spielkultur e.V. erhaltet ihr hier
iz Art LogoSPIELkultur_LogoKuensteoeffnenweltern_Logo
Stadtgemüse
muenchen stadtgemuese
Eine Gruppe von NachbarInnen hat den Gemeinschaftsgarten aufgebaut. Daraus entstanden 10 Hochbeete, die von Nachbarn angemietet und für eine Saison bepflanzt werden können. Ebenfalls dabei ist der Kindergarten Nikodemäuse und das Familienzentrum Parkstadt Schwabing, wodurch auch schon die Kleinen Spaß am Gärtnern finden. Ein Beet in der Nähe der Straßenbahn-Gleise wird als Gemeinschaftsbeet gepflegt. Hier können Menschen, die vorbeigehen, pflanzen oder schon Reifes ernten.



 
© 2007-2019 | Letzte Aktualisierung: 20.01.2019